Bezirk Köln

Selbstständige

Selbstständige

Köln
Freie ver.di, Freie und Selbstständige

Die Gewerkschaften im traditionellen Sinne vertreten Arbeitnehmerinteressen. Das hat auf den ersten Blick wenig mit uns Selbstständigen zu tun. Doch in den letzten Jahrzehnten hat sich die Arbeitswelt rasant verändert. Unsere Väter und Mütter waren noch klassisch angestellt oder ArbeiterInnen. Zuverlässigkeit bedeutete für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer ein "lebenslanges" Arbeitsverhältnis. Heute erzählen wir unseren Eltern von unbefristeten Arbeitsverträgen, Werkverträgen oder sogar von Arbeitslosigkeit. Wir müssen häufig unsere Arbeitgeber und Jobs wechseln. Viele arbeiten frei und selbstständig.

Allerdings ist die Freiheit relativ: Nicht selten sind wir von einem Auftraggeber abhängig. Ein ziemlich einseitiges Machtverhältnis, bei dem wir häufig den Kürzeren ziehen. Und in diesem Punkt haben wir dann doch wieder etwas mit unseren Eltern gemeinsam: die Abhängigkeit. Um dieser nicht machtlos ausgeliefert zu sein, können wir Selbstständige einen starken Partner in der Gewerkschaft finden, um unsere Tarif- und Honorarforderungen gemeinsam zu vertreten und soziale Standards für Selbstständige durchzusetzen. Wir wollen uns nicht gegenseitig ausspielen lassen und Honorare akzeptieren müssen, von denen wir nicht leben können.

Wir machen uns unsere Gewerkschaft der Selbstständigen selbst: Wir tauschen uns aus über Auftraggeber, Vertragsrecht, Urheberrecht, Eigenwerbung in den sozialen Medien, soziale Absicherung, Steuerrecht, Erziehungsurlaub... Und was euch sonst noch einfällt. Wir wollen uns vernetzen und mit der Gewerkschaft ver.di gemeinsam die Arbeit der Selbstständigen stärken und uns gegenseitig unterstützen.

Deshalb wollen wir uns in Zukunft regelmäßig treffen. Das erste Treffen "AustauschBar" findet am 2. März um 19 Uhr im Weiss-Bräu, Am Weidenbach 24 statt.

Wer wir sind:

Die Versammlung der Selbstständigen hat am 10. Mai 2014 in Köln einen fünfköpfigen Bezirksvorstand gewählt: Ellen Brombach, Peter Freitag, Carsten Lampe, Paulo dos Santos und Kathy Ziegler. Letztere ist außerdem Sprecherin der Selbstständigen in ver.di Bezirk Köln, als Stellvertreterin wurde Anja Krüger gewählt.

  • Ellen Brombach arbeitet als freie PR-Journalistin im Non-Profit-Bereich
  • Peter Freitag ist freier Journalist, Betriebsrat bei der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft und Vorsitzender der dju in Köln
  • Carsten Lampe ist selbstständiger Geograph und Delegierter für die Bundeskommission Selbstständige in Berlin
  • Paulo dos Santos ist freier Fotograf
  • Kathy Ziegler ist freie Journalistin und Onlineredakteurin, Sprecherin der Freien bei DRadio Wissen und in der Landeskommission der Selbstständigen in ver.di NRW

Unser Ziel ist es, die Arbeit der Selbstständigen innerhalb der Gewerkschaft und der Gesellschaft sichtbar zu machen. Während eines Workshops im November 2014 haben wir zwei Arbeitsgruppen gegründet, um dieses Ziel zu erreichen.

Brigitte Maser, Reinhold Zalbertus und Kathy Ziegler arbeiten daran, innerhalb der Gewerkschaft Strukturen aufzubauen, um die unterschiedlichen Berufsgruppen der Selbstständigen in ver.di zu organisieren. In ver.di sind vor allem die freien Medienberufe organisiert mit über 2.300 Mitgliedern. Aber auch in anderen Branchen arbeiten viele selbstständig: Beispielsweise im Bildungsbereich oder im Gesundheitswesen.

Carsten Lampe, Gabriele Flessenkemper und Ludger Schneider konzipieren Veranstaltungen wie die "AustauschBar", um Selbstständige außerhalb der Gewerkschaft anzusprechen. Allein in Köln leben und arbeiten über 66.000 Selbstständige, das sind rund 10 Prozent der Erwerbstätigen in Köln.

Wer mehr über die Gewerkschaftsarbeit der Selbstständigen erfahren möchte, kann sich direkt an uns wenden, zur "AustauschBar" kommen oder sich vorab über die Gewerkschaftsseite selbststaendige.verdi.de informieren.