Seniorinnen- und Senioren-Ausschuss

im ver.di Bezirk Köln

Der Kölner Seniorinnen- und Senioren-Ausschuss besteht aus 14 Kolleginnen und Kollegen. Dort bringen sich die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Senior/inn/engruppen des ver.di Bezirk Köln ein.

Der Kölner Seniorinnen- und Seniorenausschuss organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu seniorenpolitischen Themen im Bürgerzentrum Ehrenfeld (mit Kaffee und Kuchen) sowie jährlich die beliebte Schiffstour auf dem Rhein für alle interessierten ver.di-Seniorinnen und -Senioren in Köln.

Außerdem positioniert sich der Ausschuss in vielen seniorInnenrelevaten Fragen gegenüber den gewerkschaftlichen Gremien und fordert so die Berücksichtigung der Interessen nicht mehr Erwerbstätiger ein.

Kontakt

Kölner Seniorinnen- und Senioren-Ausschuss
Foto/Grafik: ver.di Bezirk Köln

Willst du Kontakt mit unseren Senior/innen aufnehmen?
Oder willst du aktiv werden?

Dann wende dich an:

  • Senior/inn/en-Diskussionskreis
    Treffen jeden 4. Dienstag im Monat um 10:00 Uhr
    im ver.di-Haus, Hans-Böckler-Platz
    Kontakt: Alois Kastner, Tel.: 0221/31 81 73

  • Senioren- und Seniorinnen-Vorstand FB 7
    Kontakt: Alois Kastner, Tel.: 0221/31 81 73

  • Senioren- und Seniorinnengruppe FB 8
    Kontakt: Norbert Hövetborn, Tel.: 0221/9 40 67 63

  • Senioren- und Seniorinnengruppe FB 9/10
    Kontakt: Hannelore Buchner, Tel.: 0221/58 12 18

Rentenreport DGB NRW

Aktuelles der SeniorInnen

  • 20.04.2017

    Weiter in ver.di aktiv

    ver.di-Seniorinnen und Senioren können sehr wohl in ver.di weiterhin aktiv bleiben. Darüber hinaus bietet ver.di auch individuelle Leistungen für Ruheständler
  • 20.04.2017

    Senioren-Newsletter Archiv

    Der ver.di-Senioren-Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen. Die seit 2014 erschienenen Ausgaben sind hier eingestellt und können nachgelesen werden beginnend mit der letzten Fassung
  • 14.04.2017

    Armuts-/Reichtumsbericht der Bundesregierung

    Kanzleramt streicht Passagen oder schwächt ab. So wurden beispielsweise zentrale Aussagen wurden . entkräftet, um Kritisches zu vernebeln. (Die Redaktion hat den Beitrag aktualisiert.)
  • 30.03.2017

    Haus-Notrufsysteme

    Bei Hausnotruf-Systemen wird meistens zuerst an pflegebedürftige Personen gedacht. Doch eine Hausnotruf-Verbindung ist sinnvoll auch für die Menschen, die alleine leben
  • 29.03.2017

    Verbot Versandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten?

    Arzneiversandhandel: Der Gesetzgeber versucht auf Grund einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) mittelbar in den Markt um Preis und Leistungen in der Arzneimittelversorgung einzugreifen

SeniorInnen

Weitere Informationen findet Ihr auch hier.

Bundesebene weiter… Landesebene weiter…

ver.di Kampagnen