Seniorinnen- und Senioren-Ausschuss

im ver.di Bezirk Köln

Der Kölner Seniorinnen- und Senioren-Ausschuss besteht aus 14 Kolleginnen und Kollegen. Dort bringen sich die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Senior/inn/engruppen des ver.di Bezirk Köln ein.

Der Kölner Seniorinnen- und Seniorenausschuss organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu seniorenpolitischen Themen im Bürgerzentrum Ehrenfeld (mit Kaffee und Kuchen) sowie jährlich die beliebte Schiffstour auf dem Rhein für alle interessierten ver.di-Seniorinnen und -Senioren in Köln.

Außerdem positioniert sich der Ausschuss in vielen seniorInnenrelevaten Fragen gegenüber den gewerkschaftlichen Gremien und fordert so die Berücksichtigung der Interessen nicht mehr Erwerbstätiger ein.

Kontakt

Willst du Kontakt mit unseren Senior/innen aufnehmen?
Oder willst du aktiv werden?

Dann wende dich an:

  • Senior/inn/en-Diskussionskreis
    Treffen jeden 4. Dienstag im Monat um 10:00 Uhr
    im ver.di-Haus, Hans-Böckler-Platz
    Kontakt: Alois Kastner, Tel.: 0221/31 81 73

  • Senioren- und Seniorinnen-Vorstand FB 7
    Kontakt: Alois Kastner, Tel.: 0221/31 81 73

  • Senioren- und Seniorinnengruppe FB 8
    Kontakt: Norbert Hövetborn, Tel.: 0221/9 40 67 63

  • Senioren- und Seniorinnengruppe FB 9/10
    Kontakt: Hannelore Buchner, Tel.: 0221/58 12 18

Rentenreport DGB NRW

Aktuelles der SeniorInnen

  • 04.10.2017

    Mietkosten

    Wohnbedingungen sind nicht nur ein Spiegel bestehender Ungleichheit, sondern verstärken durch hohe Mietkostenbelastung eben diese wachsende Ungleichheit, so eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung
  • 21.09.2017

    Mehrheit gegen CDU/CSU-Renten-Pläne

    Umfrage des DGB verdeutlich, dass die Mehrheit der Deutschen gegen die CDU-CSU-Renten-Pläne sind: Auch jüngere Parteimitglieder. Noch 13 Jahre lang wollen CDU/CSU nach der Bundestagswahl alles so weiterlaufen lassen wie bisher. Doch die Mehrheit will das nicht.
  • 21.09.2017

    60 Jahre dynamische Rente

    Vor 60 Jahren im Parlament mit den Stimmen aller politischen Parteien verabschiedet: Die Umlagen finanzierte Rente. Auch die damaligen RenternerInnen sollten am wirtschaftlichen Aufstieg teilhaben. So sollten die „Stiefkinder des Wirtschaftswunders“ nicht weiter stiefmütterlich behandelt werden
  • 15.09.2017

    Gerechte Rente

    Die auskömmliche Rente ist fester Bestandteil eines gerechten Sozialstaates. Doch schon jetzt sind knapp 2,5 Millionen Menschen von Altersarmut betroffen oder bedroht, und es werden immer mehr, die von ihrer Rente nicht mehr leben können. Deshalb muss zentraler Baustein die Stabilisierung und Anhebung des Rentenniveaus sein
  • 08.09.2017

    13. Frauen-Alterssicherungskonferenz

    Spannende Themen und Diskussionen: Am 05.09. begrüßten wir rund 180 Gäste bei unserer Veranstaltung in Kooperation mit dem SoVD.

SeniorInnen

Weitere Informationen findet Ihr auch hier.

Bundesebene weiter… Landesebene weiter…

ver.di Kampagnen